NextCloud auf dem ODroid-HC2 / HC1

Ich habe im Moment eine ähnliche Konfiguration auf meinem Raspberry Pi 3 laufen. Der Raspberry Pi kommt leider jedoch ohne Gigabit Ethernet und teilt sich zudem mit den USB Ports (an dem der Speicher hängt) den USB-HUB. Dadurch ist der Datendurchsatz langsam. Beim ODroid-HC2 ist das anders und er bringt von Haus aus Gigabit-Ethernet. Grund genug ein neues Spielzeug auszuprobieren.

Der ODroid-HC2 ist dabei eine speziell für den Server Betrieb vorgesehene Version und bietet von Haus aus eine SATA-Schnittstelle an sowie ein Gehäuse in das eine 3,5” Festplatte ohne Problem passt. Die Variante HC1 ist etwas kleiner und speziell für 2,5” Festplatten ausgelegt. Das Alu-Chassis sorgt dabei für die ausreichende Kühlung. Auf der Strecke geblieben ist dafür der Videoausgang, welcher allerdings für diese Zwecke eine untergeordnete Rolle spielt.

Da ich selber kein entsprechendes Tutorial gefunden habe, möchte ich meine Erfahrungen hier teilen. Das Projekt orientiert sich dabei, wie auch schon bei meinem RaspberryPi, an dem Projekt NextCloudPi  (thanks).

ODROID-HC2 Home Cloud von Hardkernel

* Samsung Exynos5422 Cortex-A15 2Ghz and Cortex-A7 Octa core CPUs
* 2Gbyte LPDDR3 RAM PoP stacked
* SATA-3 port for 3.5inch or 2.5inch HDD/SSD storage up to 27mm thickness
* Gigabit Ethernet port
* USB 2.0 Host
* UHS-1 capable micro-SD card slot for boot media
* Size : 197 x 115 x 42 mm approx.(Aluminium cooling frame size)

Ausblick:

  1. Teil 1: Installation + Einrichtung des Betriebssystems
  2. Teil 2: Installation des LAMP
  3. NextCloud Installation
  4. Dynamische DNS + letsencrypt einrichten
  5. fail2ban
  6. Migration der alten Instanz
  7. Fazit: